Nachhaltigkeit

Überblick

Für das nachhaltige Unternehmen von morgen

CXOs sehen Nachhaltigkeit zunehmend als eine der wichtigsten Herausforderungen für ihr Unternehmen und auch als eine Gelegenheit, einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen.

Im Laufe der nächsten Jahre werden Unternehmen mit der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsziele befasst sein. Die erfolgreiche Durchführung von komplexen Nachhaltigkeitsinitiativen wird sich grundlegend auf das gesamte Ökosystem einschließlich Kunden, Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, lokalem Umfeld und Gesellschaft allgemein auswirken.

Infosys Leitsätze wie „ Building tomorrows Enterprise " und „Sustainable Tomorrow" sind für diese strategische Marktausrichtung von zentraler Bedeutung. Bei unserem „Sustainable Tomorrow“-Konzept geht es um drei zentrale Aspekte:

  • Soziales Miteinander
    Stakeholder müssen es Unternehmen implizit erlauben, ihr Geschäft auf transparente und nachhaltige Art und Weise zu betreiben. Praktische Initiativen, die sich auf die Umwelt und auf soziale und wirtschaftliche Probleme auswirken, steigern den Wert der Marke und die Reputation des Unternehmens.
  • Intensive Nutzung von Ressourcen
    Hier geht es darum, mit weniger mehr zu erreichen, sparsam mit kostbaren Rohstoffen umzugehen, Abfälle zu vermeiden, Rohstoffe zu recyceln und geeignete Ersatzstoffe zu finden. Dies umfasst Energieeffizienz im gesamten Unternehmen, Reduzierung von CO2-Emissionen, um neuen Richtlinien zu entsprechen, Kostenreduzierung und Effizienzsteigerung.
  • Grüne Innovationen
    Entwicklung von Fähigkeiten, Frameworks für Innovation und Collaboration, Partnerschaften und Allianzen, Co-Creation, Forschung und Analysen. Erreicht werden sollen neue Produkte und Services für den Nachhaltigkeitsmarkt und damit neue Wachstumsmotoren.

Herausforderungen

  • Komplexität und transformative Wirkung von unternehmensweiten Nachhaltigkeitsinitiativen: Erfolgreiche Initiativen erfordern ein genaues Verständnis des eigentlichen Geschäfts, Ziele und Metriken, um den Erfolg zu messen, Unternehmensdatenmodelle, Technologiearchitektur, effektive Kommunikation, Programm- und Change Management und Unterstützung auf der höchsten Führungsebene
  • Fehlende Experten: Es fehlt an Sustainability Consultants in den Bereichen Carbon Management, Sustainability Reporting, grüne IT, Energieeffizienz, Corporate Social Responsibility usw.
  • Veränderungen von Organisation und Verhalten: Die meisten Nachhaltigkeitsinitiativen müssen tief in den organisatorischen Prozessen verankert werden. Hierfür sind das Engagement der Mitarbeiter, Change Management und Fortbildung erforderlich.
  • Budgets: Organisationen müssen stark in ihre Nachhaltigkeitsinitiativen investieren und gleichzeitig die Betriebskosten reduzieren und für einen deutlichen ROI sorgen.

Möglichkeiten

  • Richten Sie Nachhaltigkeit an der zentralen Strategie und den Werten der Organisation aus, damit sie zum Leitmotiv aller Initiativen wird.
  • Bauen Sie Ihre Marke und Ihre Reputation auf Nachhaltigkeit auf und intensivieren Sie den Kontakt zu Mitarbeitern, Kunden, Investoren, Lieferanten und anderen Stakeholdern.
  • Nutzen Sie die innovativen neuen Produkte und Services, die sich aus Ihren Nachhaltigkeitsinitiativen ergeben, um neue Märkte, Kundensegmente und Einkommensquellen anzugehen.
  • Managen Sie Probleme bei der Einhaltung von Richtlinien, die sich aus den Preisen oder der schwankenden Verfügbarkeit von Energie und Ressourcen ergeben können.

Share the page

  • Tweet
  • Share on Facebook
  • Share on LinkedIn
  • Google+
Back to Top